Makita DLS211ZU

Makita DLS211ZU
Makita DLS211ZU

Die Makita DLS211ZU gehört zweifelsfrei zu den Kapp- und Gehrungssägen aus dem Premiumsegment von Makita. Das akkubetriebene Modell mit Zugfunktion bietet alle Ausstattungsstandards in gewohnter Qualität des japanischen Herstellers. Zusätzlich sind die neueren Innovationen von Makita verbaut, wodurch dieses Modell nicht nur innerhalb des Sortiments von Makita konkurrenzfähig ist, sondern auch die Geräte anderer Hersteller aussticht. Von stufenloser Gehrungs- und Neigungsverstellung über Laser, Drehzahlanpassung und automatische Staubabsaugung hat die DLS211ZU alles, was für komfortables Arbeiten bei anspruchsvollen und großen Projekten notwendig ist.

Ausstattung der Makita DLS211ZU

Dem leistungsfähigen bürstenlosen Motor verdankt die Makita DSL211ZU nicht nur ihre kompakte Bauweise, sondern auch ihre Ausdauer und Geschwindigkeit, die spielend leicht das Niveau der kabelgebundenen Kapp- und Gehrungssägen von Makita erreicht. Die DLS211ZU eignet sich also bestens für anspruchsvolle Einsätze und ermöglicht es Handwerkern, komplizierte Projekte zuverlässig abzuschließen.

Das Dual Slide System ist die Technik für die Zugfunktion der Kapp- und Gehrungssägen von Makita. Es vergrößert nicht nur die horizontale Schnittkapazität, sondern ermöglicht durch die seitliche Montage auch, dass die Geräte an der Wand aufgestellt und genutzt werden können, weil sie keinen zusätzlichen Platz nach hinten benötigen. Durch die 4-fache Lagerung mit mehreren Linearkugellagern, gleitet der Zugarm sehr leichtgängig vor und zurück.

Besonders komfortabel sind beim Arbeiten mit der DLS211ZU von Makita die Automatic Torque Drive Technology (ADT) und der integrierte Laser, der die Schnittlinie anzeigt. Die ADT ist die automatische Drehzahlanpassung der akkubetriebenen Werkzeuge von Makita. Die Akkuladung wird so effizient genutzt und die Drehzahl optimal auf Härtegrad und Dicke des Werkstücks angepasst. Der Laser kann rechts oder links des Sägeblatts geschaltet werden, was eine Schnittzuführung von beiden Seiten ermöglicht.

Durch die große Grundplatte und die Auflageverlängerungen mit verschiebbaren Stoppern ist auch die Verarbeitung breiter Werkstücke kein Problem. Wer zusätzlich zur seitlichen Stabilisierung noch mehr Festigkeit beim Arbeiten benötigt, kann das Werkstück zusätzlich mit einer Schraubzwinge fixieren.

An Schnittvarianten mangelt es der DLS211 von Makita jedenfalls nicht: Sowohl die Neigung als auch die Gehrung sind stufenlos verstellbar und decken einen Bereich ab, der zu den größten im Feld der Kapp- und Gehrungssägen gehört. Die Neigung wird an der Vorderseite eingestellt, das macht einen Griff hinter das Sägeblatt überflüssig und minimiert das Verletzungsrisiko. Die Gehrung rastet bei Standardwinkeln ein und bietet dem Handwerker so Präzision gekoppelt mit Zeitersparnis.

Die Makita DLS211ZU schützt die Akkus durch den integrierten Tiefentladeschutz. Das Gerät schaltet sich aus, bevor die Akkus sich vollständig entladen. Dabei richtet sich der Tiefentladeschutz automatisch nach dem schwächeren der beiden 18 Volt Akkus. So ist es auch kein Problem, wenn im Eifer des Gefechts vergessen wird, die DLS211 zu auszuschalten.

Damit andersrum aber immer genug Power für die anspruchsvollen Projekte da ist, verfügt das Modell über eine getrennte Anzeige für den Akkustand der beiden Akkus. Werden sie zu schwach, sieht der Handwerker also auf einen Blick, wann sie geladen oder gewechselt werden sollten, damit die DLS211ZU von Makita einsatzbereit bleibt.

Fast alle Kapp- und Gehrungssägen verfügen mittlerweile über eine Staubabsaugung. Das gilt vor allem für die Preisklasse, in der sich die Makita DLS211ZU bewegt. Trotzdem lässt diese Funktion in vielen Fällen zu wünschen übrig und es macht oft kaum einen Unterschied, ob die Staubabsaugung eingeschaltet ist oder nicht.

Bei der Kapp- und Gehrungssäge DLS211ZU von Makita kann die Staubabsaugung mit dem Staubsack oder einem Staubsauger genutzt werden. Dadurch, dass die Absaugung an zwei verschiedenen Stellen erfolgt, bleiben die Umgebung und die große Grundplatte der DLS211ZU spürbar sauberer und die Sicht auf das Werkstück wird nicht durch Staub oder Späne blockiert.

Besonders komfortabel ist die Staubabsaugung mit dem Auto-Start Wireless System, mit dem ein speziell entwickelter Staubsauger von Makita genutzt werden kann. Dieser kann mit maximal 10 AWS-kompatiblen Geräten über Bluetooth gekoppelt werden und schaltet sich automatisch ein, sobald das Werkzeug betätigt wird.

Im Lieferumfang enthalten sind außer dem Staubsack noch ein Einstelldreieck, ein Stiftschlüssel und ein extra scharfes Qualitätssägeblatt von Makita.

Der optische Eindruck

Bei der Makita DLS211ZU wundert es niemanden, wenn sie für Handwerker die Liebe auf den ersten Blick bedeutet. Dieses Modell ist groß, solide und in den typischen Farben von Makita ein absoluter Blickfang. Kunststoffteile sind nur da verbaut, wo es unproblematisch ist, beispielsweise bei der Abdeckung des Sägeblatts. Die restlichen Teile sind aus robustem und hochwertigem Metall. Bedienelemente wie Knöpfe und Hebel sind leicht zugänglich und einfach zu bedienen. Bei dieser Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion hakt oder klemmt garantiert nichts. Die DLS211ZU von Makita ist ein gut durchdachter und designter Blickfang, der den ersten Eindruck bei der späteren Nutzung voll und ganz bestätigt und die Erwartungen sogar übertrifft.

Makita DLS211ZU beim Schneiden von Holz

Makita DLS211ZU beim Schneiden von Holz

Die technischen Daten

Zwei 18 Volt Akkus dienen der Makita DLS211ZU als Antrieb und beschleunigen das 305 mm breite Sägeblatt im Leerlauf auf 4400 Umdrehungen pro Minute. Beim Sägen selbst greift dann die automatische Drehzahlanpassung, mit der die Leistung des akkubetriebenen Modells geregelt wird. Die Akkus von Makita sind mit allen elektrischen Werkzeugen des Herstellers kompatibel, weshalb die DLS211ZU ohne Akkus geliefert wird.

Genutzt werden können Akkus mit 1,5 bis 6 Amperestunden. Von einer Nutzung verschiedener Akkus wird abgeraten. Die Nutzungsdauer und Leistungsfähigkeit akkubetriebener Geräte variiert mit den Amperestunden. Je höher der Wert, desto länger kann die Makita DLS211ZU also genutzt werden. Mit zwei Akkus, die jeweils 6 Amperestunden haben, ist selbst der Arbeitsalltag auf der Baustelle kein Problem.

Gehrung und Neigung sind stufenlos verstellbar und decken große Bereiche ab. Die Schnittoptionen der Makita DLS211ZU reichen also weit über die normalen Standards hinaus. Die Neigung kann sowohl nach rechts als auch nach links um 48 Grad verstellt werden, die Gehrung beträgt beidseitig sogar 60 Grad. Abhängig von den vorgenommenen Einstellungen ist die Schnittkapazität des Modells. Bei einem senkrechten Schnitt schafft die DLS211ZU von Makita 107 mm x 363 mm / 92 mm x 382 mm.

Bei einer Länge von 898 mm, einer Breite von 710 mm und einer Höhe von 725 mm ist diese Kapp- und Gehrungssäge von Makita keins der kleineren Modelle. Der Akkubetrieb ermöglicht die mobile Nutzung und bietet sich deshalb für gewerbliche Handwerker geradezu an. Mit einem Gewicht von etwa 30 kg ist für den Transport zur Baustelle allerdings etwas Kraft erforderlich.

Die technischen Daten der Makita DLS211ZU in tabellarischer Zusammenfassung:

Akku:2 x 18 V (2 x 5,0Ah (90Wh))
Leerlaufdrehzahl:4.400 min-1
max. Schnittkapazität:107 x 363 / 92 x 382 mm
Durchmesser Sägeblatt:305 mm / 60 Zähne
Sägeblatt Bohrung:30 mm
Drehteller (Gehrungseinstellung):-60° bis +60°
Sägekopf (Neigungswinkel):-48° bis +48°
Zugfunktion:ja
Sanftanlauf:ja
Hinterschnitt:ja
Laser:ja
Staubabsaugung:ja
Maße:72,5 x 69 x 89,8(H x B x T in cm)
Gewicht ca: 31,3 kg
Preis aktuell:
833,04 €
Kaufen:Zum Shop*

Produktdatenblatt der Makita DLS211ZU

Bedienungsanleitung der Makita DLS211ZU

Erfahrungen zur Makita DLS211ZU

Wenn Handwerker sagen, dass ein Modell vermutlich das Beste ist, das sie jemals besessen haben, ist das keine leichtfertig getroffene Aussage, sondern Überzeugung. Die Makita DLS211ZU überzeugt durch ihre präzisen Schnitte, die Langlebigkeit, ihre Optik und die Einfachheit der Bedienung. Die Kundenerfahrungen zum Modell DLS211ZU von Makita sind also durchweg positiv und Kritikpunkte sind Mangelware. Offensichtlich hat kein Käufer die Anschaffung dieser akkubetriebenen Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion bereut, was die Qualität von Makita wieder einmal unter Beweis stellt.

Makita DLS211ZU Akku-Kappsäge mit vielen Vorzügen
Makita DLS211ZU Akku-Kappsäge mit vielen Vorzügen

Pro & Contra

Eine Kapp- und Gehrungssäge, ob kabelgebunden oder akkubetrieben, die den Funktionsumfang und das Feedback der DLS211ZU bekommen hat, bietet jede Menge Vorteile:

  • stufenlos verstellbare Neigung und Gehrung für zahlreiche Schnittvarianten
  • Rasten für typische Standardwinkel bei Gehrungsschnitten
  • beidseitig positionierbarer Laser
  • effektive Staubabsaugung mit optionalem Auto-Start Wireless System
  • große Arbeitsfläche zur stabilen Verarbeitung breiter Werkstücke
  • automatische Drehzahlanpassung
  • Dual Slide System mit Platzgewinn und leichtgängiger Zugfunktion
  • Tiefentladeschutz

Auf die Frage, ob die Makita DLS211ZU irgendwelche Nachteile hat, gibt es eine klare Antwort. Selbst bei langer Suche und der Auswertung des Kundenfeedbacks gibt es keine offensichtlichen oder versteckten Nachteile.

Die Makita DLS211ZU im Test

Gäbe es einen Test der Stiftung Warentest oder Ökotest, läge die Makita DLS211ZU mit Sicherheit auf den ersten Plätzen. Geht man von Kundenmeinungen aus, stünden die Chancen sogar gut, dass dieses Modell von Makita zum Testsieger gekürt wird. Leider hat sich keines dieser beiden Institute bislang mit Kapp- und Gehrungssägen im Allgemeinen und akkubetriebenen Modellen im Speziellen befasst.

Kommerzielle Testseiten im Internet bieten keinen würdigen Ersatz, weil sie oft unseriös sind und ihren Tests anders als die Stiftung Warentest oder Ökotest keine festgelegten und objektiv nachvollziehbaren Kriterien zugrunde legen. Wer also Hilfe bei der Kaufentscheidung einer Kapp- und Gehrungssäge sucht, greift am besten auf die Bewertungen und Produktrezensionen anderer Käufer zurück. Geht man danach, ist die Makita DLS211ZU in jedem Fall ihr Geld wert.

Fazit

Die DLS211ZU von Makita ist ein Werkzeug, das selbst die anspruchsvollsten Projekte und kompliziertesten Sägearbeiten mit Präzision und Leichtigkeit erledigt. Sowohl für Heimhandwerker, die häufig ambitionierte Projekte durchführen, für die sie eine Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion benötigen als auch für gewerbetreibende Handwerker eignet sich dieses akkubetriebene Modell des japanischen Herstellers.

Der große Ausstattungs- und Funktionsumfang ermöglicht das komfortable Arbeiten mit dieser Säge. Damit die Anschaffungskosten sich lohnen, muss die DLS211ZU allerdings regelmäßig zum Einsatz kommen. Dieses gut durchdachte Modell ist zu Schade, um einen Großteil der Zeit im Keller oder der Garage zu stehen und alle paar Jahre herausgeholt zu werden, um ein paar Bretter zu sägen.

Bewertung Makita DLS211ZU

833,04 €
9.8

Leistung

10.0/10

Qualität

9.9/10

Funktionsumfang

10.0/10

Praxistauglichkeit

9.8/10

Preis/Leistung

9.5/10

Vorteile

  • automat. Drehzahlanpassung
  • hohe Schnittkapazitäten
  • leichtgängige Zugfunktion
  • Rasten für Standardwinkel
  • Laser beidseitig positionierbar
  • Tiefentladeschutz für Akkus
  • gute Staubabsaugung
  • Hinterschitt möglich
  • stufenlos verstellbare Neigung
  • stufenlos verstellbare Gehrung