Makita LF1000

Makita LF1000 Kombisäge
Makita LF1000 Kombisäge

Die Makita LF1000 ist ein Kombigerät, das die Funktionen einer Tisch-, Kapp- und Gehrungssäge miteinander verbindet. Mit dem einfachen Funktionswechsel ist dieses Modell aus dem Hause Makita optimal für Baustellen geeignet, auf denen sonst zwei Einzelgeräte zum Einsatz kommen würden. Diese Vielseitigkeit begeistert allerdings nicht nur auf dem Bau, sondern auch im Privatbereich.

Abgesehen von der hohen Schnittleistung bietet die Kombisäge LF1000 von Makita mit dem umfangreichen Zubehör und der Ausstattung noch einiges mehr. Frei einstellbare Gehrungs- und Neigungswinkel garantieren variantenreiche Schnitte, die selbst die schwierigsten Winkel passgenau abdecken. Die Arbeitssicherheit wird durch die technischen Funktionen sichergestellt.

Ausstattung der Makita LF1000

Die Ausstattung der Makita LF1000 ist nicht so umfangreich, wie die Ausstattung einiger anderer Werkzeuge von Makita, lässt sich aber immer noch sehen. Sicherheit wird wie üblich großgeschrieben. Mit Sanftanlauf und Motorbremse ist das Arbeiten mit diesem Kombigerät aus Kappsäge und Kreissäge angenehm und reduziert das Verletzungsrisiko. Abgerundet wird dies durch einen Sicherheitsschalter mit Wiedereinschalt-Sperre.

Die Konstantelektronik verhindert einen Leistungsabfall des Geräts beim Schnitt und hält die Drehzahl aufrecht. Zwischen den Funktionen wird mit wenigen Handgriffen gewechselt. Wer den Mechanismus einmal bedient hat, schafft den Umbau von Kapp- und Gehrungssäge zur Kreissäge und zurück auch im Schlaf.

Das Untergestell ist klappbar, was praktisch für Transport und platzsparende Aufbewahrung der Säge ist. Die LF1000 von Makita bringt nur ein verhältnismäßig geringes Gewicht auf die Waage. Somit ist diese Kombisäge einfach transportierbar und bringt Flexibilität im Baugewerbe auf ein völlig neues Level. Im Lieferumfang enthalten ist unter anderem ein Staubsack. Die Säge ist aber auch kompatibel mit einer Fremdabsaugung. Die dadurch entstehende klare Sicht auf das Sägegut erleichtert die Arbeit und ist vor allem deshalb wichtig, weil die LF1000 keinen integrierten Laser hat, der die Schnittlinie anzeigt.

Mit etwas Übung ist aber auch das kein Problem. Anderes Zubehör, wie der mitgelieferte Seitenausleger und der Schiebestock, ermöglichen die leichtere Verarbeitung von schwierigeren Werkstücken, etwa sehr breiten Leisten.

Makita LF1000 mit eingeklappter Säge

Makita LF1000 mit eingeklappter Säge

Der optische Eindruck

Die sehr hochwertige Verarbeitung aus Metall wird erwartet, wenn der Name Makita fällt und auch bei der LF1000 enttäuscht der Hersteller nicht. Die typischen Farben sorgen dafür, dass direkt erkennbar ist, aus welchem Stall die Kombisäge kommt und verleihen ihr ein schnittiges Aussehen. Die einfache Bedienung ist auf die übersichtliche und gut zugängliche Anbringung der Knöpfe und Hebel zurückzuführen. Insgesamt steht die Optik den inneren Werten der Makita LF1000 in nichts nach.

Makita LF1000 Kombimodell Kappsäge / Tischkreissäge

Makita LF1000 Kombimodell Kappsäge / Tischkreissäge

Die technischen Daten

Die Qualität eines Werkzeugs steht und fällt mit der verbauten Technik. Im Fall des Modells LF1000 von Makita wird das 260 mm breite Sägeblatt vom 1650 Watt Motor auf bis zu 2700 Umdrehungen pro Minute gebracht. Vertikale und horizontale Schnittkapazität hängen von der verwendeten Nutzungsvariante ab. Bei einem Schnitt im Winkel von 90 Grad zum Werkstück variiert die Schnittkapazität von 68 mm x 155 mm bis zu 20 mm x 180 mm.

Die Gehrung beträgt auf beiden Seiten 45 Grad und kann über den leichtgängigen Tisch verstellt werden. Das Sägeblatt kann mit dem Sägekopf in Betrieb als Kapp- und Gehrungssäge stufenlos um 45 Grad nach links gekippt werden.

Die LF1000 ist mit Maßen von 660 mm x 650 mm x 1220 mm (L x B x H) ein echtes Schlachtschiff und spielt mit 36 kg Gewicht ohne das rund 2,5 m lange Kabel in einer eigenen Liga. Mit kleinen Kappsägen für den gelegentlichen Gebrauch hat dieses Modell von Makita rein gar nichts mehr gemeinsam.

Übersicht der technischen Daten der Makita LF1000:

Leistungsaufnahme:1650 Watt
Leerlaufdrehzahl:2.700 min-1
max. Schnittkapazität:68 x 155 / 260 x 30 mm
Durchmesser Sägeblatt:260 mm / 60 Zähne
Sägeblatt Bohrung:30 mm
Drehteller (Gehrungseinstellung):-45° bis +45°
Sägekopf (Neigungswinkel):-45° bis +0°
Zugfunktion:nein
Sanftanlauf:ja
Hinterschnitt:nein
Laser:nein
Staubabsaugung:ja (Fremdabsaugung kompatibel)
Maße:122 x 65 x 66 (H x B x T in cm)
Gewicht ca: 36 kg
Preis aktuell:
737,48 €
Kaufen:Zum Shop*

Produktdatenblatt der Makita LF1000

Bedienungsanleitung der Makita LF1000

Erfahrungen zur Makita LF1000

Makita LF1000 im Einsatz
Makita LF1000 im Einsatz

Die Kunden, die schon in den Genuss der Makita LF1000 gekommen sind, sind begeistert vom komfortablen Arbeiten mit dem Werkzeug. Die Gehrungsschnitte rasten ein, was für präzise Winkelschnitte sorgt. Generell sind die Schnitte bei dieser Kombination aus Kapp-, Gehrungs- und Kreissäge sehr sauber und die Schnittkanten fransen nicht aus. In Betrieb als Kreissäge ist die Schnitttiefe außerdem stufenlos einstellbar.

Für ein Werkzeug dieser Größe ist das Modell LF1000 überraschend leise. Als Kombimodell gibt es für die LF1000 aber auch Abzüge. Das gilt zumindest dann, wenn erfahrene oder ambitionierte Handwerker am Werk sind, die von einem Werkzeug noch mehr erwarten, als diese Kombisäge bieten kann.

Die Kombination von zwei unterschiedlichen Sägen erfordert Kompromisse. So ist der Tisch bei der Verwendung als Kreissäge relativ klein und die Anschlagführung kommt bei sehr langen Werkstücken an ihre Grenzen. Nachdem die LF1000 einige Jahre in Benutzung war, kommen manche Kunden zu dem Schluss, dass dieses Modell ihren gewachsenen Anforderungen nicht mehr genügen kann.

Pro & Contra

Die Vorteile eines großen Allrounders, wie der Makita LF1000, sind breit aufgestellt:

  • volle Flexibilität
  • saubere Schnitte
  • stabiler Stand
  • schneller Umbau
  • vielseitiges Zubehör
  • sicheres Arbeiten dank Sanftanlauf und Motorbremse sowie durch einen eingebauten Sicherheitsschalter
  • hohe Leistung dank Konstantelektronik

Negativ ist nur zu bewerten, dass dieses Modell von Makita nicht über einen Laser verfügt und dass die Säge keine Zugfunktion hat. Auch wenn nicht jeder Handwerker auf einen Laser angewiesen ist, gehört er mittlerweile doch zur Grundausstattung und die Frage bleibt offen, wieso Makita hier darauf verzichtet hat. Eine Zugfunktion ist dagegen nicht bei jeder Säge auf dem Markt Standard. Weil sie fehlt, kann die Schnittkapazität der Makita LF1000 nicht vergrößert werden, was nicht weiter tragisch ist, wenn man sich vorher darüber informiert.

Makita LF1000 seitliche Ansicht in Aktion

Makita LF1000 seitliche Ansicht in Aktion

Die Makita LF1000 im Test

Ein Test der Makita LF1000 wäre dann aussagekräftig, wenn er unter wissenschaftlichen Bedingungen stattgefunden hätte. Bekannt für solche seriösen Tests ist vor allem die Stiftung Warentest. Leider scheint das Interesse an Kappsägen, Gehrungssägen, Kreissägen oder Kombisägen nicht groß genug zu sein, als dass es sich für diese Seiten rentieren würde.

Testportale gibt es im Internet dagegen zu genüge. Suggeriert wird eine umfangreiche Testung der Geräte, die in vielen Fällen nicht stattgefunden hat. Aussagen dieser Seiten sind also mit Vorsicht zu genießen. Sinnvoller ist ein Blick auf die Erfahrungen, die andere Handwerker mit dem Modell LF1000 von Makita gemacht haben.

Makita LF1000 komplett zusammengeklappt
Makita LF1000 komplett zusammengeklappt

Fazit

Die kombinierte Säge LF1000 von Makita sollte jeder Handwerker auf dem Schirm haben, wenn es darum geht, eine Entscheidung für oder gegen eine neue Säge zu treffen. Durch die Kombination einer Kapp- und Gehrungssäge mit einer Kreissäge eröffnen sich zahlreiche Arbeitsmöglichkeiten, die sich vor allem beim flexiblen Einsatz auf der Baustelle lohnen. Die durch den einfachen Umbau entstehenden Möglichkeiten beschleunigen die Arbeitsschritte enorm, ohne dass der Bedienkomfort darunter leidet.

Die Ausstattung der Makita LF1000 ist nicht so umfangreich wie die anderer Sägen desselben Herstellers. Das massive Werkzeug verzichtet auf häufig verbauten Komfort, beispielsweise auf den Laser, bietet aber trotzdem alles, was ein erfahrener Handwerker für die Durchführung aller relevanten Arbeiten benötigt. Wer nicht zwei Geräte anschaffen will und mit dem Funktionsumfang des Modells LF1000 zufrieden ist, kann dieses Werkzeug bedenkenlos kaufen.

Bewertung Makita LF1000

737,48 €
9

Leistung

9.1/10

Qualität

9.0/10

Funktionsumfang

9.1/10

Praxistauglichkeit

9.2/10

Preis/Leistung

8.6/10

Vorteile

  • Kombisäge (Kappsäge + Kreissäge)
  • schneller Umbau
  • Sanftanlauf
  • Motorbremse
  • Konstantelektronik
  • stabiler Stand dank Tisch
  • klappbar und dadurch platzsparend

Nachteile

  • kein Laser / keine LED's
  • keine Zugfunktion wie bei vielen klassischen Kappsägen
  • relativ hoher Anschaffungspreis