Makita LS1018LN / LS1018L Kapp- und Gehrungssäge

Makita Kapp- und Gehrungssäge LS1018L
Makita Kapp- und Gehrungssäge LS1018L / LS1018LN

Die Makita LS1018L und die Makita LS1018LN werden als Zug-, Kapp- und Gehrungssägen beworben. Als Zielgruppe werden vom Hersteller Handwerker festgelegt, die gelegentliche Arbeiten mit den Geräten durchführen wollen. Mit einem Gewicht von etwa 20 kg bieten beide Modelle einen stabilen Stand, können aber auch noch problemlos transportiert und mobil eingesetzt werden.

Sanftanlauf, Motorbremse, Laser und Staubabsaugung ermöglichen ein sicheres Arbeiten ohne behinderte Sicht auf die Schnittlinie des Werkstücks. Wer auf Flexibilität bei den Schnitteinstellungen setzt, wird von den beiden Geräten nicht enttäuscht. Gehrung und Neigung sind stufenlos verstellbar und rasten bei viel genutzten Winkelmaßen automatisch ein. In Kombination mit den anderen Ausstattungsmerkmalen bieten beide Geräte alles, was eine Kappsäge für die schnelle Erledigung von gelegentlichen Projekten können muss.

Ausstattung der Makita LS1018L und Makita LS1018LN

Die Ausstattung und der Funktionsumfang der Makita LS1018L und der Makita LS1018LN sind beinahe baugleich. Beim Modell LS1018LN ist keine Verriegelung mehr angebracht, die vor dem Runterneigen des Sägeblattes gelöst werden muss. Durch den Wegfall dieser Bauvorschrift ist im Vergleich zur Kappsäge LS1018L von Makita also ein schnelleres und leichteres Arbeiten möglich.

Es scheint so, als sei die Makita LS1018LN als Nachfolgemodell geplant, das seinen Vorgänger auf lange Sicht komplett ablösen soll. Beide Baureihen von Makita sind in Hinblick auf die Nutzung aber für den ambitionierten Heimwerker gedacht und richten sich nicht unbedingt an absolut professionelle Handwerker. Für Profis und umfangreiche Arbeiten sind die beiden Kappsägen also eher ungeeignet bzw. bietet sich eine Kappsäge der absoluten Eliteklasse, wie die Makita LS1219L eher an.

Ausgestattet sind die Makita LS1018L und das Nachfolgemodell LS1018LN mit Sanftanlauf, Motorbremse und einer Einschaltsperre. Das garantiert Sicherheit beim Arbeiten und ist vor allem für Gelegenheitshandwerker ohne nennenswerte Routine im Umgang mit Kappsägen komfortabel und unverzichtbar.

Beide Geräte sägen Holz sehr exakt, können aber mit einem entsprechenden Sägeblatt auch für das Sägen von Aluminium verwendet werden. Die Schnittpräzision der beiden Kappsägen von Makita liegt nicht zuletzt am haarscharfen, batteriebetriebenen Laser, der für eine optische Erleichterung der Sägearbeiten sorgt. Die beiden notwendigen Batterien der Klasse AA sind im Lieferumfang enthalten.

Der drehbare Arbeitstisch und der schwenkbare Sägekopf bieten sowohl bei der Makita LS1018L als auch bei der Makita LS1018LN in Kombination mit der Zugfunktion für eine variantenreiche und große Schnittleistung. Die Zugfunktion ist dabei so konstruiert, dass auf eine sperrige Bauweise der Kappsägen verzichtet werden konnte.

Häufig genutzte Winkel verfügen über Rasten, die ein schnelles und passgenaues Arbeiten fördern. Grundsätzlich ist aber eine völlig freie Justierung gegeben. Bei ordentlicher Einstellung der Sägen trifft das Sägeblatt jeden eingestellten Winkel haargenau – auch bei vielen Wiederholungen des Schnitts.

Die Anschlagerhöhung ist seitlich ausziehbar. Das sorgt für eine Stabilisierung des Werkstücks und einen genaueren Sägevorgang ab einer gewissen Länge. Mit den Baureihen LS1018L und LS1018LN aus dem Hause Makita sind außerdem Tiefanschlag und der Anriss des Sägeguts problemlos möglich.

Im Lieferumfang enthalten sind neben den Batterien für den Laser ein Staubsack, ein Einstelldreieck, eine Auflageverlängerung, eine Schraubzwinge, ein Steckschlüssel sowie ein MAKBLADE Sägeblatt. Der Staubsack fängt anfallende Späne und Staub ab. So bleibt die Sicht auf das Werkstück weitestgehend erhalten und die Arbeitsumgebung bleibt sauber. Alternativ kann an die Staubabsaugung auch ein normaler Staubsauger angeschlossen werden.

Für Gelegenheitshandwerker mit größeren Ansprüchen an Komfort ist optional weiteres Zubehör erhältlich. Mit dem passenden Untergestell beispielsweise werden die Modelle LS1018L und LS1018LN auf eine optimale Arbeitshöhe gebracht. Zusammen mit dem gummierten Handgriff für einen erleichterten Transport werden die beiden Kappsägen von Makita zum mobilen Allrounder für kleinere Projekte.

Der optische Eindruck

Werkzeug von Makita ist immer gut verarbeitet und da bilden auch die Kappsägen LS1018L und LS1018LN keine Ausnahmen. Im Vergleich zu teureren Geräten von Makita mit größerem Funktionsumfang, fällt aber selbstverständlich ein Unterschied auf. Dennoch sind die beiden Baureihen in den typischen Farben des Herstellers gehalten und mit einer Kombination von Kunststoff und Metall als Bauteile hochwertig verarbeitet. Im Verhältnis von Preis und Leistung ist die Verarbeitung also völlig angemessen und gibt keinen Anlass für Beschwerden.

Makita LS1018LN im Einsatz
Makita LS1018LN im Einsatz

Die technischen Daten

Ausstattung und Optik wären geklärt, bleibt die Frage nach der Leistung der Kappsägen LS1018L und LS1018LN von Makita. Der 1430 Watt starke Motor bringt das 260 mm breite Sägeblatt auf ein Maximum von 4300 Umdrehungen pro Minute.

Mit einer Länge von 825 mm, einer Breite von 536 mm und einer Höhe von 633 mm sind die beiden Modelle keine Kompaktgeräte, auch wenn ein Transport bei einem Gewicht von 20,6 kg auf jeden Fall noch problemlos möglich ist. Für den mobilen Einsatz bietet das 2,5 m lange Kabel in den meisten Fällen eine ausreichend lange Verbindung zur nächsten Steckdose.

Bei senkrecht eingestelltem Sägeblatt erreicht sowohl die Makita LS1018L als auch die Makita LS1018LN eine Schnittkapazität von 91 mm in der Vertikalen und 310 mm in der Horizontalen. Kombiniert mit einer beidseitigen Neigungsmöglichkeit des Sägekopfes von 45 Grad und einer möglichen Gehrung von 47 Grad auf der linken und 60 Grad auf der rechten Seite, können ambitionierte Gelegenheitshandwerker eine Vielzahl an unterschiedlichen Schnitteinstellungen vornehmen.

Die Makita LS1018L verfügt neben den „Basis-Funktionen“ auch noch über weitere nützliche Features:

  • Softstart und Quickstopp
    Wie es sich für eine qualitativ hochwertige Maschine gehört, verfügt auch die Makita LS1018L über einen Softstart, der zu einem langen „Kappsäge-Leben“ beisteuert. Auch ein Quickstopp ist mit an Bord (Stichwort: Kickback).
  • Integrierter Laser
    Der Laser dient zur Schnittlinien-Markierung, so dass das Werkstück sehr schnell und exakt ausgerichtet ist. Eine Feinjustierung des Lasers ist möglich.
  • Materialauflagen
    Möchte man lange Werkstücke bearbeiten, helfen hier die 2 seitlichen Materialauflagen.
  • Materialklemme
    Damit das Werkstück nicht verrutscht, liegt dem Lieferumfang auch eine passende Materialklemme bei. Diese funktioniert nach dem Schraubzwingen-Prinzip.
  • Spänefangsack
    Ein Spänefangsack wird ebenfalls mitgeliefert. Über den Sinn/Unsinn eines solchen kann man sich natürlich streiten. 🙂 Die bessere Alternative ist immer der Anschluss einer externen Absauganlage, wie z.B. ein solider Werkstattsauger.
  • Einfacher Sägeblattwechsel
    Dank Spindelarretierung ist der Sägeblattwechsel kein Problem und geht schnell und einfach von der Hand.
  • Tiefenanschlag
    Auch ein Tiefenanschlag befindet sich an der Säge. So lassen sich z.B. Nuten schnell, einfach und präzise herstellen.
  • Transportsicherung
    Möchte man die Säge mobil einsetzen, ist dies dank Transportsicherung auch kein Problem. Einfach den Sägekopf herunterklappen, die Transportsicherung aktivieren und schon bleibt der Sägekopf an der untersten Position.
  • Nachjustierbare Winkel
    Alle Winkel (inkl. Laser) lassen sich fein nachjustieren, wobei die Säge werksmäßig in aller Regel schon gut eingestellt ist.

Die wichtigsten technischen Daten in tabellarischer Übersicht:

Leistungsaufnahme:1.430 Watt
Leerlaufdrehzahl:4.300 min-1
max. Schnittkapazität:310 x 91 mm
Durchmesser Sägeblatt:255 – 260 mm / 40 Zähne
Sägeblatt Bohrung:30 mm
Drehteller (Gehrungseinstellung):-47° bis +60°
Sägekopf (Neigungswinkel):-45° bis +45°
Zugfunktion:ja
Sanftanlauf:ja
Hinterschnitt:nein
Laser:ja
Staubabsaugung:ja
Maße:63,3 x 53,6 x 82,5 (H x B x T in cm)
Gewicht ca: 20,6 kg
Preis aktuell:
358,99 €
Kaufen:Zum Shop*

Produktdatenblatt der Makita LS1018LN

Bedienungsanleitung der Makita LS1018LN

Makita LS1018LN 3
Makita LS1018LN leistungsfähige Kappsäge mit Zugfunktion

Leistung und einstellbare Winkel

Für ordentlich Power unter der Haube sorgt ein durchzugsstarker Motor (Leistungsaufnahme: 1.430 Watt), der auch bei harten und starken/dicken Materialien nicht Halt macht. Die hohe Leerlaufdrehzahl von 4.300 Watt in Kombination mit einem im Lieferumfang enthaltenen Hartmetall-Sägeblatt sorgen für eine saubere Schnittkante mit wenig Ausriss.

Ebenfalls positiv sind die einstellbaren Gehrungswinkel zu erwähnen. Hier bleiben (fast) keine Wünsche offen. So lässt sich der Sägetisch von -47° (nach links) bis +60° (nach rechts) einstellen. Der Sägekopf lässt sich zudem sowohl nach links als auch nach recht bis max. 45° neigen. Hier wäre es schön, wenn man ihn bis bspw. 47° neigen könnte, da man dadurch noch flexibler wäre (z.B. Hinterschnitt).

Dank des recht großen Sägeblattes (Durchmesser 260 mm) und der Zugfunktion, beträgt die maximale Schnittbreite (bei 90°) 310 mm und bei 45° immer noch stolze 220 mm. Damit sollte die Säge den meisten Anforderungen gerecht werden.

Hoher Komfort

Insgesamt muss man sagen, dass die Makita Kapp- und Gehrungssäge LS1018L / LS1018LN durch einen hohen Komfort und ihre Präzision beim Zuschnitt überzeugt. Sie ist mit zahlreichen, nützlichen Features ausgestattet: Werkstück-Fixierung, seitliche Auflagen für größere Werkstücke, Zugfunktion, integrierte Laser, usw. Insgesamt sind bei der LS1018L und LS1018LN alles sehr funktional gehalten, was beim praktischen Umgang sehr viel Spaß bereitet.

 

Kundenerfahrungen zur Makita LS1018L und Makita LS1018LN

Sowohl die Makita LS1018L als auch die Makita LS1018LN kommen bei den Kunden sehr gut an. Überzeugend sind vor allem der sehr genaue Laser und die einmalige Sägeleistung für ein Modell dieser Klasse. Durch die leichtgängige Zugfunktion können sehr saubere Schnittkanten erreicht werden, wenn Handwerker hier mit Gefühl arbeiten.

Durch das amtliche Gewicht stehen beide Modelle sehr stabil und ermöglichen, in Kombination mit dem optionalen Untergestell, sehr sauberes Arbeiten durch die Ausbalancierung des Werkstücks. In Betrieb überzeugen beide Modelle durch ihren ruhigen Lauf und den geringen Geräuschpegel.

Wirklich zu loben ist das System des Tiefenanschlags: Einmal eingestellt, kann er weggeklappt werden. Ein Vollschnitt ist also möglich, ohne alle Einstellungen wieder zu ändern. Besonders praktisch ist, dass die Einstellungen für den Tiefenanschlag bestehen bleiben und so auch ein schneller Wechsel keine Probleme bereitet.

Negativ fällt anderen Kunden dagegen nicht viel auf. Der Platzbedarf des Geräts wird in Relation zur Zielgruppe und Nutzungsintensität als zu groß empfunden. Außerdem ist der Batteriebetrieb des Lasers ärgerlich und der Staubabzug könnte besser funktionieren.

Die Position der Schrauben empfinden manche Kunden als ungünstig, dazu kommt, dass Linkshänder einen echten Nachteil haben, wenn es um die Sperre der Spänehaube geht. Diese ist auf der rechten Seite angebracht und damit nur für Rechtshänder komfortabel zu erreichen und zu bedienen.

Pro & Contra

Makita LS1018LN Nahaufnahme
Makita LS1018LN Nahaufnahme Drehteller der Kapp- und Gehrungszugsäge mit Zugfunktion

Die Makita LS1018L und die Makita LS1018LN überzeugen nicht nur auf dem Papier, sondern auch andere Kunden. Die Vorteile der beiden Geräte überwiegen deutlich die kleinen Nachteile. Insgesamt sorgen die Vorteile dafür, dass die Arbeit mit den beiden Modellen leicht von der Hand geht und Spaß macht.

  • Stabilität beim Arbeiten ohne Verlust der Mobilität
  • Schnittpräzision mit haarscharfem Laser
  • variantenreiche Schnitteinstellungen durch weite Gehrungs- und Neigungswinkel
  • sauberes Arbeiten durch Staubabzug
  • großer Lieferumfang
  • optional erhältliches Zubehör
  • durchdachte Funktionen ermöglichen einfaches und sicheres Arbeiten

Negative Punkte fallen zwar auf, inwieweit sie stören, muss aber jeder Handwerker für sich entscheiden. Vor allem die Einschränkung für Linkshänder ist nicht nur bei Makita, sondern auch bei so gut wie allen anderen Herstellern gegeben.

  • Batteriebetrieb des Lasers ist unnötig
  • leichte Einschränkung in der Bedienung für Linkshänder

Die Makita LS1018L und Makita LS1018LN im Test

Tests zu Kappsägen gibt es viele. Leider sind davon keine unter wissenschaftlichen Bedingungen von einem renommierten Testinstitut, wie der Stiftung Warentest, durchgeführt worden. Unseriöse Testmagazine gibt es viele, am ehesten wird man aber mit den Produktrezensionen anderer Käufer einen realitätsnahen Überblick bekommen.

Wer also nach einem Test sucht, sollte sich an den Stimmen der Käufer und Handwerker orientieren, die die beiden Modelle bereits genutzt haben. Was Werkzeuge angeht, sind selbst Heimhandwerker sehr kritisch und zeigen Schwachstellen der Geräte schnell auf.

Produktvideo Makita LS1018LN

Makita LS1018LN im Video (Auspacken, Aufbau, Inbetriebnahme und erste Schnitte):


Video startet nach Klick auf den Play-Button

Fazit

Gelegenheitshandwerker müssen bei den Modellen LS1018L und LS1018LN von Makita nicht lange überlegen. Dass die beiden Kappsägen sich laut Hersteller am ehesten für gelegentliche Arbeiten eignen, lässt sich zumindest am Funktionsumfang nicht festmachen. Gerade im Vergleich zu anderen Herstellern mit Produkten derselben Kategorie heben sich die beiden Sägen schon durch ihr Gewicht und die Stabilität ab.

In Verbindung mit den anderen Funktionen der Geräte, ihren technischen Möglichkeiten und der Ausstattung, muss man anerkennen, dass die Makita LS1018L und die Makita LS1018LN sich lohnen. Für gelegentliche Arbeiten, die durchaus ambitioniert sein dürfen, landen die beiden Sägen in jedem Fall einen Volltreffer. Wer auch bei einem abgespeckten Modell nicht auf Qualität und komfortables Arbeiten verzichten will, liegt hier goldrichtig.

Bewertung Makita LS1018LN

358,99 €
9.4

Leistung

9.8/10

Qualität

9.4/10

Funktionsumfang

9.2/10

Praxistauchglichkeit

9.2/10

Preis/Leistung

9.6/10

Vorteile

  • Gute Qualität
  • Hohe Präzision
  • HM-Sägeblatt inklusive
  • präziser Laser für exakte Schnitte
  • Zugfunktion
  • umfangreiche Gehrungswinkel
  • sehr gutes Preis - Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Hinterschnitt nicht möglich (max. 45 Grad)
  • größerer Platzbedarf gemessen an Zielgruppe