Metabo Kappsägen

Metabo Kappsägen
Metabo Kappsägen

Der Markenname Metabo ist eine Abkürzung für Metallbohrdreher und wurde von Albrecht Schnizler gewählt, nachdem er im Jahr 1923 die erste Handbohrmaschine gebaut hatte. Das deutsche Unternehmen beschäftigt 2000 Mitarbeiter, von denen mehr als die Hälfte immer noch in Nürtingen in Deutschland beschäftigt sind. Mit 25 Tochtergesellschaften arbeitet Metabo kontinuierlich daran, die eigenen Produkte auf dem weltweiten Markt verfügbar zu machen und zu vertreiben.

Die direkte Zielgruppe des Unternehmens sind Profis, die tagtäglich robuste und hochwertige Werkzeuge benötigen. Dass die Produkte des Unternehmens auch bei Hobby- und Heimhandwerkern hoch im Kurs stehen, liegt an der hohen Qualität, der ein sehr faires Preis-Leistungs-Verhältnis gegenübersteht. Die beiden Haupttätigkeitsfelder von Metabo sind Bauhandwerk und Renovierung sowie Metallhandwerk und Industrie. Dabei geht Metabo mit der Zeit und treibt leistungsstarke Akku-Lösungen voran. Um auch die Kunden abzuholen, die die eigene Vision der kabellosen Baustelle (noch) nicht teilen, werden auch Antriebssysteme via Kabel oder Druckluft auf dem neuesten Stand der Technik im Sortiment bedient.

Metabo KGS 305 M

Die Kapp-, Zug- und Gehrungssäge KGS 305 M von Metabo ist ein massives und großes Modell, das neben der gewohnten Qualität von Metabo eine umfangreiche und nützliche Ausstattung bietet. Der Arbeitskomfort für den Handwerker ist dadurch optimal und Projekte gehen leicht von der Hand. Sanftanlauf und Motorbremse sind neben Laser und LED die wichtigsten Features.
Bei einem doppelten 90-Grad-Winkel schafft dieses Modell dank des 305 mm großen Sägeblattes eine Schnittkapazität von 305 mm in der Horizontalen und 105 mm in der Vertikalen. Mit 2000 Watt und 3700 Umdrehungen pro Minute im Leerlauf ist eine Beschränkung auf Holz als Werkstoff nicht nötig – die KGS 305 M schafft auch andere Materialien spielend. Der Winkelspielraum beträgt bei der Gehrung beidseitig 47 Grad. Die Neigung ist mit 47 Grad auf der linken und 2 Grad auf der rechten Seite ausreichend für den Hinterschnitt mit nahtlosen Übergängen.

KGS 305 M im Set mit Untergestell:

➞ Zum Test

Metabo KGS 254 M

Metabo Kappsäge KGS 254 M
Metabo Kappsäge KGS 254 M*

Die Metabo KGS 254 M ist nach der Kappsäge KGS 305 M von Metabo das nächstkleinere Modell. Das kleinere Sägeblatt sagt aber bei diesem Werkzeug nichts über die Ausstattung und den Funktionsumfang aus. Verbaut sind hier bis auf den Sanftanlauf und die Motorbremse im Wesentlichen dieselben Ausstattungsmerkmale, wodurch sich der Funktionsumfang auch bei der KGS 254 M sehen lässt.
Werkstücke können nicht von beiden Seiten bearbeitet werden, weil die Neigung des Sägeblattes nur 47 Grad zur linken und 2 Grad zur rechten Seite beträgt. Der Hinterschnitt bleibt so aber möglich und in Kombination mit einem Gehrungswinkel von 47 Grad zu beiden Seiten stehen dem Handwerker zahlreiche unterschiedliche Projekte offen. Mit 1800 Watt und 4500 Umdrehungen im Leerlauf hat dieses Modell einiges auf dem Kasten. Die Zugfunktion sorgt für eine horizontale Schnittkapazität von 305 mm und eine vertikale Schnittkapazität von 92 mm.

➞ Zum Test

Metabo KGS 216 M

Die Metabo KGS 216 M ist die kleinste Kappsäge der Linie. Das Sägeblatt ist kleiner, aber ansonsten bietet dieses Modell dem Handwerker zusammengefasst dieselben Funktionen und Ausstattungsmerkmale wie die Kappsäge KGS 254 M. Die Zugfunktion holt aus dem 216 mm großen Sägeblatt das Maximum raus. Für große Werkstücke ist dieses Modell weniger geeignet, dafür ist es kompakt, leicht und damit für das Kappen von Paneelen unschlagbar.

1500 Watt beschleunigen das Sägeblatt auf 5000 Umdrehungen pro Minute. Die Gehrung von 47 Grad nach rechts und links sowie die Neigung von 47 Grad auf der linken und 2 Grad auf der rechten Seite machen verschiedenste Winkelkombinationen möglich. Bei der Schnittkapazität bringt es dieses Modell auf 305 mm in der Horizontalen und 65 mm in der Vertikalen. Die Rastpunkte für Standardwinkel, über die auch die anderen Modelle verfügen, erleichtern und beschleunigen hierbei die Einstellung.

➞ Zum Test

Metabo KGSV 72 XACT SYM

Die Metabo KGSV 72 XACT SYM ist eine netzbetriebene Kapp- und Gehrungssäge mit Zugfunktion, die in Kombination dazu die Funktion einer Leistensäge erfüllt. Der große Funktionsumfang dieses Modells macht diese hochwertige Säge zum perfekten Begleiter für anspruchsvolle Sägearbeiten. Die Ausstattung dieses Modells lässt keine Wünsche offen und bietet Handwerkern den größtmöglichen Spielraum bei sämtlichen Projekten vom simplen Kappen von Leisten bis hin zu anspruchsvollen Bauvorhaben.

Die Gehrung dieses Modells ist jeweils nach rechts als auch nach links um 50 Grad verstellbar, der Sägekopf lässt sich in beide Richtungen um 47 Grad neigen, was zusätzliche Flexibilität bei der Verarbeitung bietet. Die Drehzahl ist regulierbar und reicht von 2200 Umdrehungen pro Minute bis zu 6300 Umdrehungen pro Minute. Durch das 216 mm breite Sägeblatt wäre die Schnittkapazität eher klein, wird aber durch die Zugfunktion maximiert. Sie beträgt 305 mm in der Horizontalen und 72 mm in der Vertikalen.

Metabo KGS 315 Plus

Metabo KGS 315 Plus
Metabo KGS 315 Plus

Für äußerste Präzision, Qualität und Flexibilität steht die Metabo Kappsäge KGS 315 Plus*.

Ein großer Unterschied zu den nicht „Plus“-Modellen ist der Motor, der quasi „Huckepack“ sitzt. Dies hat den Vorteil, dass der Sägekopf sowohl nach links als auch nach rechts voll geschwenkt werden kann. Der extrem kraftvolle Motor (2.200 Watt Leistungsaufnahme) und das sehr große Sägeblatt (315 mm Durchmesser) bilden das Herzstück. In Kombination mit der Zugfunktion sorgen sie für fast „schwindelerregende“ max. Schnitttiefen/-breiten. Die max. Schnitttiefe beträgt bei 90° 120 mm und bei 45° geneigtem Sägekopf 76 mm. Die max. Schnittbreite beträgt bei 90° 320 mm und bei 45° noch 223 mm.

Weitere Profi-Features und Funktionen sind zudem die Drehzahlregulierung (inkl. Constant-Electronic), der Metabo „Quick“-Sägeblatt-Schnellwechsel ohne Schlüssel, der Laser, die Schnitttiefenbegrenzung, die Sägetischerweiterungen und der Softstart für eine lange Lebensdauer.

➞ Zum Test

Metabo KS 216 M

Metabo Kappsäge KS 216 M Lasercut
Metabo Kappsäge KS 216 M Lasercut*

Bei der Metabo Kappsäge KS 216 M Lasercut handelt es sich um eine reine Kappsäge, also ohne Zugunktion.

Sie ist mit einem 1.350 Watt Motor (Leistungsaufnahme) und einem 216 mm großen Sägeblatt (Durchmesser) ausgerüstet. Dies sorgt für eine max. Schnitttiefe von 60 mm bei 90° und von 44 mm bei 45° geneigtem Sägekopf. Die max. Schnittbreite beträgt bei ihr 120 mm bei 90° und 80 mm bei 45° gedrehtem Sägetisch. Wer z.B. Laminat mit ihr zuschneiden möchte, sollte eher die Finger davon lassen, da dies in aller Regel nur bedingt möglich ist.

Positiv sind die einstellbaren Winkel. So lässt sich der Drehteller von max. -47° bis +47° schwenken. Und der Sägekopf von -47° bis +2°. Beide sind also mit einer Hinterschnitt-Funktion ausgerüstet. Weitere erwähnenswerte Funktionen sind der integrierte Laser zur Schnittlinien-Markierung, die LED-Beleuchtung, die 2 Tischerweiterungen, die Materialklemme zum Fixieren des Werkstücks sowie die Spindelarretierung.

➞ Zum Test

Vorteile von Metabo-Kappsägen

Das Interesse an Kapp- und Gehrungssägen mit Zugfunktion ist groß. Bei dem Überangebot an Modellen verschiedener Marken mit abweichender Ausstattung stellt sich zwingend die Frage, welche Vorteile Metabo-Kappsägen haben und wieso sich der Kauf dieser Modelle deshalb lohnt. Auch, wenn Metabo manche der folgenden Kriterien nicht allein für sich verbuchen kann, sind die Punkte, die für Metabo sprechen, stark und nicht von der Hand zu weisen.

Kappsägen von Metabo gibt es in verschiedenen Preisklassen. Allgemein liegen die Modelle der deutschen Marke aber eher im gehobenen mittleren Preissegment. Anders als bei Konkurrenzprodukten bekommen Käufer von Metabo-Geräten für ihr Geld aber deutlich mehr Ausstattung und einen breiteren Funktionsumfang. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist einer der stärksten Punkte, die für Metabo sprechen und wird auch von den Käufern der Elektrowerkzeuge immer wieder positiv hervorgehoben.
Die gesetzte Zielgruppe sind Profis, deren Werkzeuge so robust konzipiert sein müssen, dass sie den Anforderungen der Nutzung zuverlässig standhalten müssen. Allein schon deshalb, weil die Handwerker, die die Geräte kaufen und nutzen, sich nicht mit weniger zufriedengeben. Die Kappsägen von Metabo sind nicht unbezahlbar und deshalb auch unter ambitionierten Hobbyhandwerkern beliebt und verbreitet.

Die vollwertige Ausstattung und der große Funktionsumfang überzeugen auf ganzer Linie. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass die Modelle von Metabo sich an der Spitze des Marktes halten. Metabo hat den Arbeitskomfort des Handwerkers immer im Sinn – so sind Laser und LED beispielsweise bei allen, von uns vorgestellten, Modellen verbaut und werden über den Netzbetrieb mit Strom versorgt. Batterien sind nicht notwendig und unabhängiges Arbeiten ist jederzeit möglich.
Ebenso ist eine normale Staubabsaugung in den meisten Fällen nur pro forma und selten wirklich effektiv. Bei Metabo geht man deshalb andere Wege und hat mit dem Spänefangtrichter die Absaugung verbessert, sodass merklich weniger Sägemehl und Späne in der Umgebung landen und die Sicht auf das Werkstück und die Schnittlinie beim Sägen erhalten bleibt. Einen weiteren Pluspunkt gibt es dafür, dass die Kappsägen von Metabo nicht nur mit dem Spänefangsack, sondern auch mit einer externen Absaugung verbunden werden können. Durch den stärkeren Sog, den ein Staubsauger erzeugt, wird das Ergebnis im Vergleich zum Spänefangsack nochmal deutlich besser.

Die intuitive Bedienbarkeit der Metabo-Kappsägen ist für Profis und Heimhandwerker gleichermaßen komfortabel. Selbst die kleineren Geräte verfügen über eine hochwertige Ausstattung und einen großen Funktionsumfang, der nicht viel hinter dem größerer Modelle zurückbleibt. Dass Metabo sich in erster Linie an Profis wendet, zeigt sich deutlich am Spielraum der Winkel für Gehrung und Neigung. Egal, wie klein oder groß das Sägeblatt ist – selbst, wenn der Sägekopf nicht weit nach rechts neigbar ist, bietet sich immer die Möglichkeit, einen Hinterschnitt für nahtlose Übergänge durchzuführen.

Generell lässt die Ausstattung der Modelle in diesem Ratgeber sich sehen: Gehrung und Neigung sind stufenlos verstellbar. Die Skalen verfügen über Rastpunkte bei gängigen Winkeln und erleichtern so die Justierung für Standardschnitte. Die Tischverbreiterungen bei Metabo lassen sich nicht nur ausziehen, um die Auflagefläche zu verbreitern, sondern sogar abnehmen. So können sie etwas weiter vom Auflagetisch entfernt aufgestellt werden und stabilisieren so lange Leisten und bewahren sie vor dem Hochbiegen in der Mitte. Zusätzlich stabilisieren und fixieren Materialklemmen das Werkstück zuverlässig. Unabhängig davon, ob ein Modell eine Drehzahlregulierung hat, werden Handwerker von der Leistung der Geräte garantiert nicht enttäuscht.

Ausgezeichnete Kappsägen von Metabo

Metabo treibt als Unternehmen die Akkutechnologie maßgeblich voran und ist nicht nur in diesem Feld vorne mit dabei, sondern hat sich auch bei kabelgebundenen Antriebssystemen oder solchen mit Druckluft einen Namen gemacht. Nicht nur Kundenrezensionen und Produktbewertungen im Internet zeichnen ein gutes Bild von der Marke und den Kappsägen im Sortiment, auch bei Testseiten im Internet landet Metabo immer wieder auf den besten Rängen.
Diese Seiten sind selten wirklich seriös, es lohnt sich also, einen zusätzlichen Blick auf die Stiftung Warentest oder Ökotest zu werfen. Diese beiden Testinstitute haben sich über die Jahre zurecht einen tadellosen Ruf erarbeitet. Leider gibt es bei keinem der beiden Institute einen Test zum Thema Kappsägen im Allgemeinen und zu Geräten von Metabo im Speziellen. Die Positionierung im weltweiten Markt und das Bestehen des Traditionsunternehmens sprechen aber dafür, dass Metabo auch auf dem Prüfstand von Stiftung Warentest oder Ökotest mit Bestnoten abschneiden würde. Die Kappsägen der Marke sind unabhängig von der Antriebsart ausgefeilt und so konzipiert, dass sie den Ansprüchen der Handwerker absolut gerecht werden und die Sägearbeiten so effizient und komfortabel wie möglich gestalten.

Welche Metabo-Kappsäge für welchen Einsatzzweck?

Sägearbeit ist nicht gleich Sägearbeit. Je nachdem, welche Projekte auf dem Plan stehen, macht eine passende Ausstattung und ein umfassender Funktionsumfang auf jeden Fall Sinn. Punkte, die beim Kauf und der Wahl des richtigen Modells von Metabo eine Rolle spielen, sind beispielsweise die Größe des Sägeblattes, die Verstellbarkeit von Gehrung und Neigung sowie die Frage nach der einfachen und sicheren Transportierbarkeit des Geräts.

Da Profis die Zielgruppe von Metabo sind, verfügen die Modelle der Marke alle über eine hochwertige Ausstattung. Für die vorgestellten Modelle bedeutet das in der Regel eine stufenlose Winkelverstellung bei Gehrung und Neigung mit Rastpunkten für die Schnellanwahl von Standardwinkeln, netzbetriebene LED-Beleuchtung und ein ebenfalls netzbetriebener Präzisionslaser sowie verstellbare Anschläge, auszieh- und abnehmbare Tischverbreiterungen und eine verbesserte Staubabsaugung.
Die Größe des Sägeblattes limitiert die Schnittkapazität. Mit einer Zugfunktion kann die horizontale Schnittkapazität zwar vergrößert werden, in der Vertikalen wird sie aber vom Durchmesser des Sägeblattes begrenzt. Ist klar, dass die vertikale Schnittkapazität nicht ausreicht, muss ein zweiter Schnitt von der Gegenseite angesetzt werden, um das Werkstück zu teilen. Die Schnittflächen werden dadurch häufig unsauber. Mit Pech ist das Werkstück sogar dafür zu groß und es passt gar nicht unter den Sägekopf oder es bleibt in der Mitte ein Steg stehen, der vom Sägeblatt nicht erreicht wird. Im Zweifel lohnt sich also der Griff zu einem größeren Modell.

Gehrung und Neigung können bei den meisten Geräten verstellt werden. Oft unterscheidet sich aber der Winkelbereich. Je größer der Winkelbereich ist, desto mehr Flexibilität bietet die Kappsäge bei Projekten. Die meisten Modelle bewegen sich im Durchschnitt bei etwa 47 Grad pro Seite, was für Standardprojekte sicher ausreicht. Mit einem größeren Winkelbereich können aber auch exotische Einstellungen vorgenommen werden, mit denen die besonderen Projekte in Angriff genommen werden können. Ist der Sägekopf nicht nur nach links, sondern auch nach rechts neigbar, kann das Werkstück von beiden Seiten bearbeitet werden. Lange und schwere Balken müssen so beispielsweise nicht gedreht werden.

Metabo verbaut Transportsicherungen am Sägekopf, mit denen beim Transport von A nach B keine Gefahr vom Sägeblatt ausgeht. Außerdem gibt es ergonomische Tragegriffe. Wissen Handwerker, dass die Säge häufig an verschiedenen Orten zum Einsatz kommt, lohnt sich der Griff zu einem Gerät von Metabo, das möglichst wenig wiegt und gleichzeitig keine großen Einbußen bei der Standfestigkeit aufweist.
Unabhängig von den allgemeinen Kriterien lohnt sich ein Blick auf die geplante Nutzungsintensität und den Aufwand, den die geplanten Projekte verursachen. Nutzen Handwerker ihre Kappsäge sehr häufig oder geht es um die Bearbeitung verschiedener Werkstoffe mit den unterschiedlichsten Schnitteinstellungen, zahlt sich ein noch besser ausgestattetes Modell aus. Die Metabo KGSV 72 XACT SYM verfügt beispielsweise zusätzlich über einen Sanftanlauf, eine Motorbremse und eine regulierbare Drehzahl. Dass die Ergebnisse mit zunehmender Ausstattung besser werden und so eine hochwertigere Verarbeitung mit weniger Zwischenschritten möglich wird, erklärt sich von selbst. Mit zunehmender Ausstattung steigt darüber hinaus in den meisten Fällen auch der Nutzungskomfort für den Handwerker.

Fazit

Metabo ist ein lange gewachsenes Traditionsunternehmen, das sich nicht auf den Erfolgen vergangener Zeiten ausruht, sondern aktiv und innovativ die nächsten Schritte in die Zukunft des Bauhandwerks geht. Die Elektrowerkzeuge richten sich zwar hauptsächlich an Profis, werden aber auch von Heimhandwerkern gern genutzt. Dass Metabo an dieser spitzen Marktpositionierung festhält, zeigt, dass das Unternehmen seine Nische genau kennt und aus dem Handwerk so leicht nicht wegzudenken ist. Preislich bietet Metabo ein faires Verhältnis zur Leistung, das sich insgesamt irgendwo zwischen der gehobenen mittleren Preisklasse und den Preisklassen darüber bewegt.
Für Projekte jeder Art ist ein Modell von Metabo der passende Begleiter. Die Basisausstattung ist bereits besser als die eines manchen Vergleichsproduktes. Wie viel Ausstattung und Komfort es bei der eigenen Säge sein darf, kann jeder Handwerker für sich entscheiden – das Angebot im Hause Metabo ist garantiert groß genug dafür. Die Kappsägen der Marke sind deshalb ohne Einschränkung zu empfehlen.

Übersicht Kappsägen von Metabo

Produktname Bewertung Preis
Metabo KGS 254 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 1800 W, Sägeblatt Ø 254 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 602540000 Metabo KGS 254 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 1800 W, Sägeblatt Ø 254 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 602540000 *
(4.7)
275,19 €
Metabo KGS 305 M Kappsäge und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 2000 Watt, Sägeblatt Ø 305 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbar, nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619305000 Metabo KGS 305 M Kappsäge und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 2000 Watt, Sägeblatt Ø 305 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbar, nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619305000 *
(4.6)
399,08 €
Metabo KGS 216 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 1500 W, Sägeblatt Ø 216 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619260000 Metabo KGS 216 M Kapp- und Gehrungsäge I Zug- und Kappfunktion, 1500 W, Sägeblatt Ø 216 mm, Schnittbreite 305 mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Licht 619260000 *
(4.5)
194,49 €
Metabo Kappsäge, Gehrungssäge, Paneelsäge KGSV 72 XACT SYM (Zug, Kapp Funktion; 1800 W; Sägeblatt HM 216 mm, 60 Zahn; + Laser) 612216000 Metabo Kappsäge, Gehrungssäge, Paneelsäge KGSV 72 XACT SYM (Zug, Kapp Funktion; 1800 W; Sägeblatt HM 216 mm, 60 Zahn; + Laser) 612216000 *
(4.5)
599,90 €
Metabo KS 216 M Lasercut Kappsäge I Kappfunktion, 1350 Watt, Sägeblatt Ø 216 mm, Schnittbreite 120 mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Arbeitslicht 619216000 Metabo KS 216 M Lasercut Kappsäge I Kappfunktion, 1350 Watt, Sägeblatt Ø 216 mm, Schnittbreite 120 mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf, Laser, LED-Arbeitslicht 619216000 *
(4.6)
127,99 €
Metabo KGS 18 LTX 216 Akku-Kappsäge I Zug- und Kappfunktion, 18V, Sägeblatt Ø 216mm, Schnittbreite 305mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf 619001850 Metabo KGS 18 LTX 216 Akku-Kappsäge I Zug- und Kappfunktion, 18V, Sägeblatt Ø 216mm, Schnittbreite 305mm, beidseitig schwenkbarer und nach links neigbarer Sägekopf 619001850 *
(4.3)
330,99 €
Metabo Metallkreissäge CS 23- 355 | Metall-Kappsäge (2300 Watt, Trennscheibe Ø 355 x 25.4 x 3.2 Millimeter, Verstellbarer Höhenanschlag ) Metalltrennsäge 602335850 Metabo Metallkreissäge CS 23- 355 | Metall-Kappsäge (2300 Watt, Trennscheibe Ø 355 x 25.4 x 3.2 Millimeter, Verstellbarer Höhenanschlag ) Metalltrennsäge 602335850 *
(4)
153,39 €
Metabo Kappsäge KGS 305 M Set (690968000) Karton; mit Maschinenständer KSU 251, Abmessungen: 850 x 515 x 615 mm, Auflagefläche: 340 x 775 mm, Max. Schnittbreite 90°/45°: 305 / 205 mm Metabo Kappsäge KGS 305 M Set (690968000) Karton; mit Maschinenständer KSU 251, Abmessungen: 850 x 515 x 615 mm, Auflagefläche: 340 x 775 mm, Max. Schnittbreite 90°/45°: 305 / 205 mm *
(4.6)
539,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)